Herzlich Willkommen bei REACH Hamburg

REACH Hamburg - Newsletter, Ausgabe 2010-11

Liebe Leserinnen und Leser des REACH Hamburg Newsletters,

dieser Newsletter ist ein Service des Projektes REACH Hamburg, ein Projekt, das von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg initiiert wird, um die Wirtschaftsakteure die der Umsetzung der neuen Europäischen Chemikalienverordnung REACH zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Projekt und den Beteiligten finden Sie unter www.reach.hamburg.de

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, senden Sie uns eine E-Mail: reach-hamburg@oekopol.de

Der REACH Hamburg Newsletter wurde erstmalig mit der Ausgabe 6/08 im html Format versendet. Sollten sie das Textformat vorziehen, können sie diese Änderung hier einrichten.

Die aktuellen Meldungen im Überblick:

Registrierung geschafft – wie geht es weiter?

Abschlussveranstaltung REACH Hamburg Kompetenznetzwerk

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 30.11.2010 endet die Frist zur Einreichung der REACH-Registrierungen für die in größeren Mengen in den Verkehr gebrachten Chemikalien. Damit wird ein zentraler Meilenstein in der Umsetzung der europäischen Chemikalienverordnung erreicht. Auch in einer Vielzahl von Hamburger Unternehmen, die chemische Stoffe herstellen und/oder importieren, wurde sehr intensiv auf dieses anspruchsvolle Ziel hingearbeitet.

Unterstützung fand die Hamburger Wirtschaft u.a. beim REACH Hamburg Kompetenznetzwerk (siehe auch www.reach.hamburg.de ). In diesem Netzwerk fand sich auf Initiative des Ökopol Instituts und mit Förderung der Behörde für Wirtschaft und Arbeit ein breiter Kreis von Fachexperten aus Unternehmen, Fachverbänden, Kammern und Behörden zusammen. In den letzten 4 Jahren konnte dieses Kompetenznetzwerk durch enge Abstimmung eine Vielzahl kleinerer und größerer Hürden auf dem Weg zur erfolgreichen Registrierung aus dem Weg schaffen und gerade den kleinen und mittleren Hamburger Unternehmen sehr konkret mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 29. November 2010 möchten wir nun gemeinsam mit Ihnen ein Resümee dieser Bemühungen ziehen. Dazu werden einige der beteiligten Unternehmen sehr konkret von Ihren Registrierungserfahrungen berichteten und wichtige Ergebnisse vorstellen.

Wir möchten es bei der Veranstaltung aber nicht mit einer Rückschau bewenden lassen, sondern werden den Blick auch gezielt nach vorne auf die nächsten anstehenden Anforderungen richten. Die konkreten Anforderungen an die sachgerechte Umsetzung der Informationspflichten unter REACH, wie die erweiterten Sicherheitsdatenblätter oder die verpflichtenden Meldungen an das Europäische Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis aber auch kommende Aktivitäten zur Überwachung der REACH-Umsetzung werden von Experten erläutert.

Darüber hinaus stehen die Fachexperten des Komptenznetzwerkes REACH Hamburg im Anschluss an die Veranstaltung für konkrete Fragen zur weiteren REACH Umsetzung zur Verfügung.

Termin: 29. November 2010, 13:00 -17:30 Uhr

Anmeldungen an: reach-hamburg@oekopol.de
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte Unternehmen, Namen der Teilnehmer und Kontaktadresse bei der Anmeldung angeben.

Es wird ein Kostenbeitrag von 50,-€ zzg. UmSt. pro Teilnehmer erhoben[1].

Für Rückfragen: Silke Detlefs, Olaf Wirth, Heike Lüskow, Ökopol GmbH, 040 - 39 100 20


[1] Hinweis: Im Kostenbeitrag von 50,- Euro (zzgl. UmSt) sind Pausengetränke und ein Imbiss für die Dauer der Veranstaltung enthalten. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Bitte überweisen Sie den Beitrag nach Erhalt der Rechnung auf dort benanntes Konto. Mit Eingang des Betrages auf unser Konto gilt die Anmeldung als angenommen und Sie erhalten eine Bestätigung per E-Maill. Abmeldungen müssen schriftlich per E-Mail oder per Fax erfolgen. Für eine Stornierung bis 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung berechnen wir einen Anteil von 50% des Kostenbeitrages, bei einer Absage nach diesem Termin müssen wir Ihnen den vollständigen Beitrag berechnen. Die Entsendung eines anderen Teilnehmers ist jederzeit möglich. Die Ökopol GmbH behält sich vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl unter Erstattung des Kostenbeitrages abzusagen.

 

Vorläufiger Ablaufplan

Ort: ELBCAMPUS Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg, Raum B118 (Hörsaal), 1. OG

Zeit: Montag 29. November 2010; 13:00 – 17:30 Uhr

Moderation: Dirk Jepsen, Ökopol GmbH

Uhrzeit

Inhalt und Referenten

13:00 – 13:05

Begrüßung und Einführung

Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA)

13:05 – 14:05

Registranten berichten

Erfahrungen aus der Registrierung: Erstes Fazit zur Arbeit in den SIEFs und Konsortien, welche Informationen aus der Registrierung sind relevant für Nachgeschaltete Anwender
(Referenten aus dem REACH Hamburg Netzwerk: u. a. AURUBIS AG, Helm AG, umco GmbH angefragt)

14:05 – 14:35

Kaffeepause

14:35 – 15:50

Was kommt auf die Chemikalienanwender zu?

Übersicht über Pflichten für Nachgeschaltete Anwender - Hamburger Unternehmen erläutern ihre konkrete Vorbereitung auf die Umsetzung der REACH-Anforderungen und die Meldung in das CLP-Verzeichnis, Anforderungen an Erzeugnisse (Referenten aus dem REACH Hamburg Netzwerk: u.a. Beiersdorf AG, Lehmann & Voss & Co.KG angefragt)

15:50 – 16:10

Die Überwachung der REACH Umsetzung

Ansätze und mögliche Konsequenzen
(Referenten aus dem REACH Hamburg Netzwerk: Amt für Arbeitsschutz (BSG), BSU angefragt)

16:10 – 16:30

Podiumsgespräch - 4 Jahre Kompetenznetzwerk REACH Hamburg

(Teilnehmer aus dem REACH Hamburg Netzwerk: Behörden, Kammern, Verbände, Unternehmen) 

16:30 – 17:30

Offene Diskussion mit Fragen an die REACH-Experten des Kompetenznetzwerkes & Imbiss

 

Nach oben

Bereiten Sie sich auf die Meldung an das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis vor!