Herzlich Willkommen bei REACH Hamburg

REACH Hamburg – Newsletter, Ausgabe 2008-02

Liebe Leserinnen und Leser des REACH Hamburg Newsletters,

dieser Newsletter ist ein Service des Projektes REACH Hamburg, ein Projekt, das von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg initiiert wird, um die Wirtschaftsakteure die der Umsetzung der neuen Europäischen Chemikalienverordnung REACH zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Projekt und den Beteiligten finden Sie unter www.reach.hamburg.de

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, senden Sie uns eine E-Mail: reach-hamburg@oekopol.de

Die aktuellen Meldungen im Überblick:

1. Workshop zu Konsortialbildung in Hamburg durchgeführt

Das REACH Hamburg Kompetenznetzwerk hat am 5. März 2008 einen - Fachworkshop zu strategischen Aspekten bei der Bildung von Konsortien und der praktischen Umsetzung durchgeführt. Neben der allgemeinen Information zum Thema durch Experten und dem Bericht von betroffenen Unternehmen über ihre Erfahrungen, stand vor allem der Erfahrungsaustausch zwischen den teilnehmenden Vertretern aus verschiedenen Unternehmen im Mittelpunkt des Treffens.

Die anwesenden Fachexperten und Betriebspraktiker haben Informationen erteilt zu:

  • Grundlagen der Datenteilungsmechanismen unter REACH
    Welche Daten müssen „geteilt“ werden, welche Regeln gelten dabei?
  • ·Strategische Optionen
    Welche „Freiheitsgrade“ gibt es bei den Verhandlungen? Welche Kosten können entstehen?
  • Juristische Aspekte
    Was kann, was sollte vertraglich geregelt werden?  Was ist aus wettbewerbsrechtlichen Gründen zu unterlassen?
  • ·Vertragsgestaltung
    Aufbau eines Konsortienvertrages, andere Vertragsformen
  • Erfahrungsaustausch
    Erste Berichte aus der bisherigen Umsetzungspraxis

Die Präsentationen der Veranstaltung können sie auf der Internetseite http://www.reach.hamburg.de unter „Neuigkeiten“ herunterladen.

Aufgrund der enormen Nachfrage wird dieser Workshop im Mai wiederholt. Die Veranstaltung wird ebenfalls mit genauem Termin und Ort auf der Seite http://www.reach.hamburg.de  unter „Veranstaltungen“ angekündigt werden.

 

Nach oben

2. UBA-Bericht Reach und Recycling überarbeitet

Das Umweltbundesamt hat seinen „Bericht zu den Auswirkungen von REACH auf Recycling/Verwertung“ jetzt in einer 2. ergänzten Fassung vom 21.Februar 2008 vorgelegt.

REACH enthält eine Reihe von Schnittstellen zum Abfallrecht. Zwar ist Abfall im Sinne der Abfallrahmenrichtlinie von REACH ausgenommen, Nebenprodukte oder Sekundärstoffe aus Herstellungs- und Recyclingprozessen, die nicht mehr dem Abfallrecht unterliegen, müssen allerdings die vollen REACH-Anforderungen erfüllen. In einem Forschungsvorhaben des Umweltbundesamtes werden die möglichen Auswirkungen der REACH-VO auf verschiedene Materialströme wie z.B. Papier, Glas, Kompost, Kraftwerksnebenprodukte, Rückstände aus der Metallindustrie, Batterien etc. im Detail betrachtet. Nach Einschätzung des Umweltbundesamtes ist der durch REACH entstehende Aufwand in vielen Fällen zu bewältigen. Für einige Branchen besteht noch Forschungsbedarf, wie der Umgang mit der REACH-VO gestaltet werden kann. Insbesondere in der Kunststoff- und Baurecyclingindustrie bestehen Unklarheiten im Zusammenhang mit den Pflichten bei der Registrierung und Zulassung von Stoffen. Problem ist dabei insbesondere der Informationsfluss von den Herstellern zu den Recyclern. Diese Probleme werden in weiteren Forschungsvorhaben näher untersucht werden. Sie können den Bericht auf der reach.hamburg.de Seite unter http://reach.hamburg.de/information.html?&tx_ttnews[tt_news]=1&tx_ttnews[backPid]=4&cHash=d72849443c
herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des REACH Informationsportals. http://www.reach-info.de/abfall.htm

 

Nach oben

3. 5. BDI-Workshop durchgeführt

Der BDI führte am 06./07. Februar 2008 seinen 5. BDI-REACH-Workshop in Berlin durch. Der Workshop widmete sich den Ergebnissen der REACH-Implementierungsprojekte (RIPs) und ihren Konsequenzen für die Industrie. Die Folien der Veranstaltung finden Sie auf der BDI-Homepage unter:

http://reach.bdi.info/282.htm

Nach oben

4. Neues Faltblatt der BAuA erschienen

“Vorbereiten und Beginnen mit REACH – der Countdown läuft”
Das Faltblatt macht die Unternehmen noch einmal eindringlich auf den Beginn der Vorregistrierungsphase und die geltenden Fristen aufmerksam und stellt in sehr kurzer Form noch einmal die Anforderungen an Unternehmen zusammen.
Die Broschüre können Sie unter folgendem Link herunterladen:
http://www.baua.de/nn_27840/de/Publikationen/Faltblaetter/F62,xv=vt.pdf

5. REACH-Basiswissen für Behörden

Bereits am 15. November 2007 hat Umweltministerium Baden-Württemberg mit den Partnern im Netzwerk REACH@Baden-Württemberg einen Workshop „REACH-Basiswissen für Behörden“ durchgeführt.
Die Präsentationen zu dieser interessanten Veranstaltung finden Sie unter:
www.reach.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/23987/

6. Neue Informationen der ECHA

Es sind neue Leitlinien der ECHA verfügbar:

Die bereits verfügbaren Leitlinien der ECHA zu den Themen

Neu erschienen ist der Leitfaden für Nachgeschaltete Anwender (Downstream User) Guidance for Downstream users vom 18.02.2008
http://www.reach.hamburg.de/21.html#c116

Die Dokumente finden Sie auf der REACH.hamburg.de Internetseite unter
http://www.reach.hamburg.de/21.html#c116

7. BAuA Workshop „Erste Schritte bei der IUCLID-Anwendung (Uniform Chemical Information Database) unter REACH“

Am 26. Februar 2008 fand in Dortmund der Workshop „Erste Schritte bei der IUCLID-Anwendung (Uniform Chemical Information Database) unter REACH“ statt.

Er widmete sich der Identifizierung der Stoffe unter REACH, Vorregistrierung in der Praxis, Einsatz von IUCLID 5 und REACH-IT (die webbasierte Software der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA).

Es wurden die folgenden Fachvorträge gehalten:

1_Erste Schritte bei der IUCLID-Anwendung unter REACH – Einführungsvortrag, Suzanne Wiandt (BAuA)
2_ Einsatz von IUCLID 5 in Unternehmen, Andrea Paetz (Bayer AG)
3_ IUCLID 5: Download und Installation, Manfred Heising (BAuA)
4_ REACH-IT und IUCLID5: Übersicht und Konzepte, Manfred Heising (BAuA)
5_ IUCLID 5: Datenaustausch Import, Export Schnittstellen, Manfred Heising (BAuA)
6_ Vorregistrierung – SIEF-Bildung, Claus Haas (BAuA)
7_ REACH-IT Portalanmeldung für Firmen, Manfred Heising (BAuA)
8_ REACH-IT Vorregistrierung und Registrierung, Manfred Heising (BAuA)
Sie finden die Vorträge als pdf-Dokumente unter:
http://www.reach-helpdesk.de/de/Veranstaltungen/2008/Veranstaltungen08-01.html__nnn=true

8. Liste der regionalen REACH-Berater

Im REACH Hamburg Netzwerk haben sich Multiplikatoren und Kooperationspartner aus Wirtschaft und Behörden zusammengeschlossen, die es als ihre Aufgabe sehen, die Unternehmen im Wirtschaftsraum Hamburg in Bezug auf die Umsetzung von REACH zu unterstützen. Um die neuen Aufgaben unter REACH zu verstehen und umsetzen zu können, besteht bei vielen Unternehmen auch externer Beratungsbedarf. Um aus dem bestehenden Angebot auch die richtige Beratung zu finden, wurde von Seite der Unternehmen der Wunsch an die Multiplikatoren herangetragen eine Liste mit qualifizierten REACH Beratern aus der Region Hamburg zusammenzustellen. Zu diesem Zweck wurden Beratungsunternehmen, die eine REACH-Beratung im Angebot haben, eingeladen sich mit einem Angebotsprofil darzustellen. Diese Liste ist das Ergebnis aus einem Treffen der REACH-Beratungsunternehmen im Dezember 2007 und enthält Informationen über Beratungsunternehmen, die diesbezügliche Dienstleistungen anbieten.

Diese Liste finden Sie auf der Internetseite http://www.reach.hamburg.de/14.html