Herzlich Willkommen bei REACH Hamburg

REACH Hamburg – Newsletter, Ausgabe 2008-03

Liebe Leserinnen und Leser des REACH Hamburg Newsletters,

dieser Newsletter ist ein Service des Projektes REACH Hamburg, ein Projekt, das von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg initiiert wird, um die Wirtschaftsakteure die der Umsetzung der neuen Europäischen Chemikalienverordnung REACH zu unterstützen.

Weitere Informationen zum Projekt und den Beteiligten finden Sie unter www.reach.hamburg.de

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, senden Sie uns eine E-Mail: reach-hamburg@oekopol.de

Die aktuellen Meldungen im Überblick:


1. Neue Broschüre der BAuA erschienen: REACH –Info 4: Neustoffe und REACH

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt Broschüren in der Reihe "REACH-Info" heraus. In ihrer vierten Broschüre der Reihe „REACH-Info“ mit dem Titel „Neustoffe und REACH wird das Verfahren von der Neustoffanmeldung und die Änderungen unter den Registrierungsanforderungen unter REACH erläutert. In Kürze wird noch einmal das ehemalige Verfahren der Neustoffanmeldung nach der Richtlinie 67/548/EWG erläutert. Es wird beschrieben, was Anmelder von Neustoffen unter REACH zu beachten haben. So gelten Stoffe für denjenigen Anmelder als registriert, der eine Anmeldung bei der Anmeldestelle (in DE die BAuA) vorgenommen hat und er erhält bis zum 1.12.2008 einer RAECH-Registrierungsnummer zugeteilt. Für andere Hersteller/Importeure gilt dies jedoch nicht: Sie müssen den Stoff erst unter REACH registrieren bevor sie ihn auf den Markt bringen! Aber auch die Anmelder von Neustoffen haben zu bedenken, dass sie ggf. weitere Anforderungen bzgl. der zu liefernden Stoffinformationen zu erfüllen haben, wenn sie bestimmte Mengen überschreiten. Ist dies der Fall, so kann der Anmelder eines Neustoffes ohne Unterbrechung weiter herstellen und vermarkten während er die erforderlichen Informationen einreicht. Wird der gleiche Stoff von einem anderen Akteur erstmals nach dem 1.6.2008 in Mengen > 1t/a hergestellt oder importiert, so muss dieser seine Tätigkeit unterbrechen bis die ECHA die Vollständigkeit geprüft und eine Registrierungsnummer zugewiesen hat. Die Broschüre erläutert kurz, was beim Übergang von der Neustoffanmeldung zu REACH zu beachten ist und enthält übersichtliche Tabellen und Beispiele.

Die Broschüre als pdf-Dokument zum Download und weitere Informationen finden Sie unter

http://www.reach-helpdesk.de/de/Publikationen/REACH-Broschueren.html__nnn=true

Außerdem erschienen:

BAuA Kurz-Infos

  • Kurz-Info: Technischer Ablauf der Vorregistrierung
  • Kurz-Info: Leitfaden zur Definition und Benennung von Stoffen

http://www.reach-helpdesk.de/de/Aktuelles/Aktuelles.html__nnn=true


Nach oben

2. Gebühren für die Registrierung

Die Europäische Kommission hat am 16.4.08 eine Verordnung gebilligt, die die Gebühren für Unternehmen zur Registrierung von Stoffen bei der ECHA zu entrichten haben.

Die Kosten werden für die Registrierung eines Stoffes zwischen 1.600,-€ für den Tonnagebereich unter 10t/a und 31.000,-€ für Tonnagen über 1.000t/a liegen. Der Antrag für die Zulassung eines besonders Besorgnis erregenden Stoffes wird 50.000,-€ betragen.

Es sind jedoch hohe Ermäßigungen bei gemeinsamer Einreichung von Daten und besonders auch für Kleine und Mittlere Unternehmen vorgesehen.

Die Pressemitteilung können Sie hier auch in deutscher Sprache herunterladen:
http://tinyurl.com/65pyfs


Nach oben

3. Neue Informationen der ECHA

Die bereits verfügbaren Leitlinien der ECHA zu dem Thema

 
Die folgenden Leitlinien werden erwartet im

  • Mai 08
    • Exposure Scenarios and CSA/CSR
    • Info on substance properties
    • Substances in articles
  • Sommer 08
    • Application for authorisation
    • Socio-economic analysis
    • Inclusion into Annex XIV
    • Priority setting
  • Sommer 09
    • C&L based on GHS

Außerdem erstellt die ECHA „Fact Sheets“, die eine kurze Übersicht über die erschienen Leitlinien geben. Diese Fact Sheets werden in 22 Sprachen erscheinen.

http://echa.europa.eu/reach/fact_sheet_en.asp

*****************

Im März hat die ECHA das IUCLID 5 Zusatzmodul für die Vorregistrierung veröffentlicht, das es vereinfachen soll, die Daten für phase-in Stoffe einzugeben. Es kann genutzt werden, um xml-files zu generieren. Dieses Tool ist jedoch nur eine Möglichkeit der Vorregistrierung, die Daten können ebenso direkt in die REACH-IT eingegeben werden oder durch andere Tools, die ebenso auf der IUCLID Seite veröffentlicht werden. Auf der IUCLID Seite gibt es außerdem die Möglichkeit eine Trainingstool und ein Video zur Vorregistrierung zu nutzen.

Es kann auf der IUCLID 5 Website heruntergeladen werden:
http://ecbwbiu5.jrc.it/index.php?fuseaction=home.preregistrationPlugin&type=public

*****************

Am 14. April 08 fand ein REACH Workshop “Final countdown to pre-registration and registration of chemicals”, in Brüssel statt.

Inhalt war u.a. Durchführung der Vorregistrierung und Informationen zum Stand der Leitlinien und der relevanten IT-Tools. Dieser Workshop konnte auch mittels Videoübertragung in fünf Sprachen verfolgt werden.

Die Präsentationen zur Veranstaltung finden Sie unter:
http://ec.europa.eu/enterprise/reach/events_en.htm

*****************

Neu auf der Homepage der ECHA ist eine gesonderte Seite zur Vorregistrierung erschienen, die in englischer Sprache Informationen zu

·        Vorregistrierung allgemein

·        Vorbereitung auf die Vorregistrierung

·        REACH IT und IUCLID 5

·        Prä-SIEF und SIEF

·        Registrierung
bietet

http://echa.europa.eu/pre-registration_en.asp

Dokumente und weitere Informationen finden Sie ebenfalls auf der REACH.hamburg.de Internetseite unter

http://www.reach.hamburg.de/21.html#c116


Nach oben