Herzlich Willkommen bei REACH Hamburg
Pfad: Aktuelles

Aktuelles

Unterstützung für Formulierer durch AISE und den niederländischen Mitgliedsverband NVZ

Der europäische Verband der Seifen und Detergenzienformulierer (International Association for Soaps, Detergents and Maintenance Products - Aise) und der nierderländische Mitgliedsverband NVZ (Nederlandse Vereniging van Zeepfabrikanten) haben ein Konzept entwickelt, mit welchem Formulierer ein Expsoitionsszenario zu Gemischen ableiten können. Damit sollen Formulierer in der Lage sein, Informationen aus den REACH-Registrierungen künftig nicht auf Ebene der Stoffe, sondern der Gemische, so wie sie an Kunden geliefert werden, zu kommunizieren.
Das Konzept, "Generic Exposure Information from Substances – GEIS", setzt sich aus einem allgemeinen Leitfaden, 13 "Fact-Sheets" - letztendlich Expositionsszenarien für Gemische und einem Leitfaden für die Empfänger typischer AISE Produkte zusammen.
Basis des Konzepts sind die Verwendungs- (USE) Deskriptoren, der ECHA- Leitlinien (R12 http://echa.europa.eu/documents/10162/13632/information_requirements_r12_en.pdf). Die Idee hinter dem Konzept ist, dass bestimmte Verwendungen (beschrieben durch die PROCs – Process Categories im R12) andere Verwendungen hinsichtlich der Exposition "beinhalten" können, also wenn ein bestimmter PROC als sicher angesehen wird, unter den Bedingungen der Produktnutzung automatisch andere ebenfalls als sicher angesehen werden können, da üblicherweise dort eine geringere Exposition erwartet wird.
Das Konzept wurde der Öffentlichkeit bereits im November 2013 auf dem 5. ENES-Treffen bei der ECHA vorgestellt (Exchange Network on Exposure Scenarios – 5. Treffen http://echa.europa.eu/web/guest/view-article/-/journal_content/title/fifth-meeting-of-the-echa-stakeholder-exchange-network-on-exposure-scenarios-enes-5-)
Die Unterlagen und Hintergründe sind hier zu finden: http://www.aise.eu/our-activities/product-safety-and-innovation/reach/safe-use-information-for-end-users.aspx

http://www.aise.eu/our-activities/product-safety-and-innovation/reach/safe-use-information-for-end-users.aspx

Unterstützung für Formulierer durch AISE und den niederländischen Mitgliedsverband NVZ

Der europäische Verband der Seifen und Detergenzienformulierer (International Association for Soaps, Detergents and Maintenance Products - Aise) und der nierderländische Mitgliedsverband NVZ (Nederlandse Vereniging van Zeepfabrikanten) haben ein Konzept entwickelt, mit welchem Formulierer ein Expsoitionsszenario zu Gemischen ableiten können. Damit sollen Formulierer in der Lage sein, Informationen aus den REACH-Registrierungen künftig nicht auf Ebene der Stoffe, sondern der Gemische, so wie sie an Kunden geliefert werden, zu kommunizieren.
Das Konzept, "Generic Exposure Information from Substances – GEIS", setzt sich aus einem allgemeinen Leitfaden, 13 "Fact-Sheets" - letztendlich Expositionsszenarien für Gemische und einem Leitfaden für die Empfänger typischer AISE Produkte zusammen.
Basis des Konzepts sind die Verwendungs- (USE) Deskriptoren, der ECHA- Leitlinien (R12 http://echa.europa.eu/documents/10162/13632/information_requirements_r12_en.pdf). Die Idee hinter dem Konzept ist, dass bestimmte Verwendungen (beschrieben durch die PROCs – Process Categories im R12) andere Verwendungen hinsichtlich der Exposition "beinhalten" können, also wenn ein bestimmter PROC als sicher angesehen wird, unter den Bedingungen der Produktnutzung automatisch andere ebenfalls als sicher angesehen werden können, da üblicherweise dort eine geringere Exposition erwartet wird.
Das Konzept wurde der Öffentlichkeit bereits im November 2013 auf dem 5. ENES-Treffen bei der ECHA vorgestellt (Exchange Network on Exposure Scenarios – 5. Treffen http://echa.europa.eu/web/guest/view-article/-/journal_content/title/fifth-meeting-of-the-echa-stakeholder-exchange-network-on-exposure-scenarios-enes-5-)
Die Unterlagen und Hintergründe sind hier zu finden: http://www.aise.eu/our-activities/product-safety-and-innovation/reach/safe-use-information-for-end-users.aspx

http://www.aise.eu/our-activities/product-safety-and-innovation/reach/safe-use-information-for-end-users.aspx

Newsfeed (RSS 1.0)

Hier können Sie einen E-Mail-Newsletter bestellen, der Sie über interessante Neuigkeiten zu den zahlreichen Prozessen zur Umsetzung von REACH informiert.... weiter >>


Jetzt nur noch nachträgliche Vorregistrierung nach Art. 28(6) möglich.
Jetzt nur noch nachträgliche Vorregistrierung nach Art. 28(6) möglich.
Bereiten Sie sich auf die Meldung an das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis vor!