Herzlich Willkommen bei REACH Hamburg
Pfad: Aktuelles

Aktuelles

ECHA aktualisiert die Regeln für die Übermittlung von Nachrichten via REACH-IT

Die ECHA hat in letzter Zeit verstärkt Akteure unter REACH kontaktiert, um diese z.B. über Mängel in den Dossiers zu informieren, welche Sie über das IT-System "REACH-IT" übermittelt haben. Im Rahmen solcher Mitteilungen wurden auch Fristen gesetzt, in denen die Akteure die Möglichkeit haben sich zu den Mitteilungen zu verhalten. Die Mitteilungen der ECHA erfolgen lediglich über die REACH-IT. Das bedeutet die Akteure erhalten eine Mitteilung in der dort eingerichteten Mailbox. Die gesetzten Fristen sind nach den neusten Aktualisierungen der REACH-IT nun auch nicht mehr abhängig vom tatsächlichen Erhaltder Nachricht, also wann ein Nutzer die Meldung abruft, sondern wird bereits sieben Tage nach dem Eingang in der Mailbox wirksam. Um dieses Vorgehen auch rechtlich zu legitimieren, wurden die Nutzungsbesingungen für das REACH-IT Portal geändert. Jeder Nutzer des Systems erklärt sich darin bereit dieses Vorgehen zu akzeptieren (s.u.). REACH-IT ist verpflichtend von allen Akteurn zu nutzen, die Aktivitäten wie Stoffregistrierungen, Anmeldungen von Stoffen zur Forschung und Entwicklung oder auch Zulassungen (dies ist mit dem Update auf REACH-IT 2.7 jetzt möglich und geschieht nicht mehr über ein separates Webform) durchführen müssen.
[…] "Be aware of the legal implications of the terms and conditions of use and service of REACH-IT, in particular regarding the notification of Decisions and Communications:
REACH-IT is the only channel of communication ECHA uses to notify Users of Decisions and Communications.
Decisions and Communications are considered received and can set deadlines in motion seven calendar days after they have been notified in REACH-IT, whether or not they have actually been read by the User.
Exceptionally, certain deadlines can be set in motion immediately upon notification.
ECHA recommends the Users to activate the email alerts in REACH-IT, and to login regularly and check if any Decision or Communication was notified.
Please read the full terms and conditions below.” […]
(Volltext Nutzungsbedingungen unter http://echa.europa.eu/support/dossier-submission-tools/reach-it )
Akteure, die auf Nummer sicher gehen möchten, dass sie keine Informationen verpassen, sollten die automatische Nachrichtenweiterleitung an ihre berufliche E-Mail aktivieren. Außerdem empfiehlt die ECHA sorgfältig die entsprechenden E-Mails in der REACH-IT zu hinterlegen. Dazu wurde ein Fact Sheet veröffentlicht welches hier erhältlich ist: http://echa.europa.eu/documents/10162/13652/reachit_2-7_factsheet_en.pdf
Wichtig sind bei der Organisation von Account und Mailboxen die beiden Nutzerhandbucher zur REACH IT Nr. 2 und 3 (nur in Englisch)

Zusammen mit dem REACH-IT Update wurde auch eine neue Version des IUCLID veröffentlicht. Die neuste Version hat nun die Versionsnummer 5.6 und beinhaltet (wie auch REACH-IT) Anpassungen bezüglich der 4. Aktualisierung der CLP-Verordnung zur Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen. So wurden u.a. einige Precautionary Statements ergänzt/verändert. Außerdem wurde einige Anpassungen hinsichtlich Formaten und Kompatibilität vorgenommen (eine Übersicht über die Neuerungen findet sich IUCLID Portal unter http://iuclid.eu/download/documents/WhatIsNewInIUCLID5.6.pdf
Dossiers die mit IUCLID 5.4 und 5.5. erstellt wurden werden derzeit noch von der ECHA akzeptiert.

ECHA aktualisiert die Regeln für die Übermittlung von Nachrichten via REACH-IT

Die ECHA hat in letzter Zeit verstärkt Akteure unter REACH kontaktiert, um diese z.B. über Mängel in den Dossiers zu informieren, welche Sie über das IT-System "REACH-IT" übermittelt haben. Im Rahmen solcher Mitteilungen wurden auch Fristen gesetzt, in denen die Akteure die Möglichkeit haben sich zu den Mitteilungen zu verhalten. Die Mitteilungen der ECHA erfolgen lediglich über die REACH-IT. Das bedeutet die Akteure erhalten eine Mitteilung in der dort eingerichteten Mailbox. Die gesetzten Fristen sind nach den neusten Aktualisierungen der REACH-IT nun auch nicht mehr abhängig vom tatsächlichen Erhaltder Nachricht, also wann ein Nutzer die Meldung abruft, sondern wird bereits sieben Tage nach dem Eingang in der Mailbox wirksam. Um dieses Vorgehen auch rechtlich zu legitimieren, wurden die Nutzungsbesingungen für das REACH-IT Portal geändert. Jeder Nutzer des Systems erklärt sich darin bereit dieses Vorgehen zu akzeptieren (s.u.). REACH-IT ist verpflichtend von allen Akteurn zu nutzen, die Aktivitäten wie Stoffregistrierungen, Anmeldungen von Stoffen zur Forschung und Entwicklung oder auch Zulassungen (dies ist mit dem Update auf REACH-IT 2.7 jetzt möglich und geschieht nicht mehr über ein separates Webform) durchführen müssen.
[…] "Be aware of the legal implications of the terms and conditions of use and service of REACH-IT, in particular regarding the notification of Decisions and Communications:
REACH-IT is the only channel of communication ECHA uses to notify Users of Decisions and Communications.
Decisions and Communications are considered received and can set deadlines in motion seven calendar days after they have been notified in REACH-IT, whether or not they have actually been read by the User.
Exceptionally, certain deadlines can be set in motion immediately upon notification.
ECHA recommends the Users to activate the email alerts in REACH-IT, and to login regularly and check if any Decision or Communication was notified.
Please read the full terms and conditions below.” […]
(Volltext Nutzungsbedingungen unter http://echa.europa.eu/support/dossier-submission-tools/reach-it )
Akteure, die auf Nummer sicher gehen möchten, dass sie keine Informationen verpassen, sollten die automatische Nachrichtenweiterleitung an ihre berufliche E-Mail aktivieren. Außerdem empfiehlt die ECHA sorgfältig die entsprechenden E-Mails in der REACH-IT zu hinterlegen. Dazu wurde ein Fact Sheet veröffentlicht welches hier erhältlich ist: http://echa.europa.eu/documents/10162/13652/reachit_2-7_factsheet_en.pdf
Wichtig sind bei der Organisation von Account und Mailboxen die beiden Nutzerhandbucher zur REACH IT Nr. 2 und 3 (nur in Englisch)

Zusammen mit dem REACH-IT Update wurde auch eine neue Version des IUCLID veröffentlicht. Die neuste Version hat nun die Versionsnummer 5.6 und beinhaltet (wie auch REACH-IT) Anpassungen bezüglich der 4. Aktualisierung der CLP-Verordnung zur Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen. So wurden u.a. einige Precautionary Statements ergänzt/verändert. Außerdem wurde einige Anpassungen hinsichtlich Formaten und Kompatibilität vorgenommen (eine Übersicht über die Neuerungen findet sich IUCLID Portal unter http://iuclid.eu/download/documents/WhatIsNewInIUCLID5.6.pdf
Dossiers die mit IUCLID 5.4 und 5.5. erstellt wurden werden derzeit noch von der ECHA akzeptiert.

Newsfeed (RSS 1.0)

Hier können Sie einen E-Mail-Newsletter bestellen, der Sie über interessante Neuigkeiten zu den zahlreichen Prozessen zur Umsetzung von REACH informiert.... weiter >>


Jetzt nur noch nachträgliche Vorregistrierung nach Art. 28(6) möglich.
Jetzt nur noch nachträgliche Vorregistrierung nach Art. 28(6) möglich.
Bereiten Sie sich auf die Meldung an das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis vor!